Bauphysik & Energieausweis

Energieausweis für Wien und Niederösterreich

Wir erstellen bauphysikalische Berechnungen nicht nur in Wien, sondern in ganz Österreich, welche im Behördenverfahren zur Erlangung einer Baugenehmigung erforderlich sind.

Wenn Sie die Errichtung von Gebäuden im Passivhaus- oder Nullenergiesektor in Wien und Umgebung planen, ist die Unterstützung eines Experten unerlässlich.

Wir beraten Sie bei:

  • Wärmeschutz
  • Schallschutz
  • Brandschutz
  • Thermografie

Der Energieausweis

Der Energieausweis dient zur Beurteilung der Energieeffizienz von Gebäuden und Wohnungen, indem er eine Aussage über die Höhe des Energiebedarfs liefert. Somit wird die energetische Qualität eines Gebäudes oder einer Wohnung dargestellt.

Die EU-Richtlinie 2002/91/EG vom 16.12.2002 über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden („EU-Gebäuderichtlinie“) ist die rechtliche Basis für die Einführung des Energieausweises in Österreich. Sie wurde im Energieausweis-Vorlage-Gesetz (EAVG 2006) umgesetzt.


Klicken Sie auf den gewünschten Punkt um mehr zu erfahren!

Wen und Was betrifft das?Wann braucht man einen Energieausweis?Was könnten wir von PhysCon ZT für Sie tun?Was benötigen wir, um einen Energieausweis zu erstellen?

Dieses Bundesgesetz verpflichtet den Verkäufer / Bestandgeber eines Gebäudes dem Käufer / Bestandnehmer bis spätestens zur Abgabe einer Vertragserklärung einen Energieausweis vorzulegen, der nicht älter als zehn Jahre sein darf. Davon betroffen sind Verkauf, Verpachtung und Vermietung von Gebäuden und Wohnungen, zur privaten oder zur gewerblichen Nutzung.

Die Vorlagepflicht gilt für bestehende Objekte (Baugenehmigung vor 01.01.2006) ab dem 01.01.2009 und für Neubauten (Baugenehmigung ab 01.01.2006) seit dem 01.01.2008.

Für die Erstellung des Energieausweises werden von uns Energiekennzahl und Energiebedarf, der zur Wärmeerzeugung im zu bewertenden Objekt zu erwarten ist, berechnet. Die Ergebnisse der Beurteilung werden im Anhang zum Energieausweis ausführlich dargestellt. Eine Fotodokumentation bei bestehenden Objekten rundet den Bericht ab. Zusätzlich klären wir unsere Auftraggeber in Wien und Umgebung über die Ursachen möglicher Energieverluste im Bereich der Gebäudehülle auf und stellen mögliche Sanierungskonzepte vor. Auf Wunsch werden neben dem Energieausweis auch detaillierte Vorschläge zur Verbesserung der thermischen Qualität des Objektes ausgearbeitet und im Zuge dessen die Kosten der Maßnahmen den zu erwartenden Energieersparnissen gegenübergestellt.

Um einen Energieausweis zu erstellen, benötigen wir folgende Unterlagen:

Grundrisspläne, Lageplan, Schnitte und Ansichten.
Aus den Unterlagen müssen neben Wand-, Boden-, Decken- und Dachaufbauten verwendete Baumaterialien, die Abmessungen des Gebäudes / der Wohnung, die Fläche und Beschaffenheit der Fenster- und Außentüren, die vorhandene Heizung und die geografische Orientierung ersichtlich sein. Für die Erstellung eines Energieausweises zur Vorlage bei der Baubehörde in Wien und Niederösterreich sind zusätzlich noch detaillierte Angaben zu Warmwasserbereitung, Wärmeerzeugung, gesteuerte Raumlüftung, wärmeabgebende Installationen und dergleichen mehr erforderlich. Gerne vereinbaren wir einen Besichtigungstermin, um die Angaben in den Unterlagen zu überprüfen und bei Bedarf zu korrigieren. Dies ist bei uns im Rahmen der Erstellung eines Energieausweises im Angebot enthalten.